Steinhuder Meer

Steinhuder Meer

Hallo Fotofreunde,

dieses Jahr fand mein Urlaub in Deutschland statt. Mein Plan war es, Gegenden aufzusuchen, die man bisher noch nicht kannte oder aber welche man einige Jahre nicht mehr besucht hat.

So wurde es eine sehr interessante und schöne Tour, die am Steinhuder Meer begann und mit einem Zwischenstopp im Heide Park in Sankt Peter Ording endete.

Es war eine tolle Zeit an allen besuchten Orten, die alle ihren eigenen Reiz hatten.

Dabei sind natürlich auch einige Fotos entstanden.

Das Steinhuder Meer und die umliegende Gegend hat mir sehr gut gefallen, denn es gab viel zu erkunden. Im nördlichen Teil des Meeres befindet sich auch ein Moorerlebnispfad, den ich teilweise begangen habe. Der Parkplatz befand sich bei einem ansässigen Ruder- und Segelverein, der ebenfalls einen Pfad an das Ufer und die Anlegestelle der vielen kleinen Boote hatte. Dort lies ich mich mit meinem Equip nieder. Bei dem windigen Wetter kam mir der Gedanke, eine Langzeitbelichtung (LZB) zu erstellen und diese später während der Bearbeitung in schwarz-weiss umzuwandeln.Leider war der Steg durch ein Tor nicht komplett begehbar, so dass ich die Kamera nicht ideal aufstellen konnte. So habe ich das Bestmögliche daraus gemacht und ein paar schöne Fotos geschossen.

Das Wetter war natürlich typisch nordisch :-). Trotzdem war es sehr angenehm bei einer „steifen Brise“ durch die Natur zu wandern.

Nachdem ich meine Bilder fotografiert hatte, nutzte ich eine nahegelegende Bank um noch ein wenig zu verweilen und diesen Ort zu geniessen.

Der schöne Ausflug endete mit der Rückfahrt an den Hauptparkplatz des Meeres.

Liebe Grüße

Andreas

2 Kommentare
  1. Seh-N-Sucht
    Seh-N-Sucht sagte:

    Ach hättest Du das Drama mit dem Steg und dem Tor nicht geschrieben – ich hätte es nicht bemerkt. Hast Du von der Ausrichtung her doch super hinbekommen. Mir gefällt das Bild mit der Bewegung drin. Auch S/W passt hier. Bin gespannt auf weitere Bilder vom Urlaub!

    Herzliche Grüße
    Birgit

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.